bau-docu Logo

Innovative Produktlösungen für Bauen, Wohnen & Garten


 

  Weitere Newsletterartikel
  Newsletter anfordern  
24. Okt 2017

Städte setzen entscheidende Impulse für mehr Nachhaltigkeit

 

3.000 TeilnehmerInnen aus über 400 Städten, 50 Ländern und vier Kontinenten werden von 28. Februar bis 2. März 2018 bei der URBAN FUTURE Global Conference (UFGC) erwartet. Die Konferenz findet erstmals in Wien statt und versammelt die inspirierendsten CityChanger unserer Zeit. Die UFGC wartet 2018 auch mit einem besonderen Highlight auf: der weltweit ersten "Cities FuckUp Night". Ursprünglich in Mexiko entwickelt, feiert das Eventformat in Wien seine Premiere für Städte-Verantwortliche. Seit heute ist das Programm der UFCG unter [www.urban-future.org/programme] (http://www.urban-future.org/programme) abrufbar.

Zwtl.: CityChanger verändern Städte

CityChanger sind Menschen, die sich für eine nachhaltige Entwicklung in ihren Städten einsetzen und mit ihrem Engagement bereits viel bewegt haben. Und die Herausforderungen sind nicht wenige: Bevölkerungszuwachs, Ressourcenknappheit, Klimawandel und Luftverschmutzung, um nur einige zu nennen. Zusätzlich behindern starre Verwaltungsstrukturen dringend notwendige Veränderungen. Genau hier setzen die CityChanger an: Mit Mut und Engagement brechen sie starre Systeme auf, denken Prozesse neu und agieren als Innovationstreiber. Gepaart mit neuen Formen der Kommunikation verwandeln sie Städte in Experimentierlabors und entzünden so den Funken für eine nachhaltige Zukunft.

Zwtl.: Highlight "Cities FuckUp Night”

Im Rahmen der UFGC findet die weltweit erste FuckUp Night für Städteverantwortliche statt. Dieses Veranstaltungsformat begeisterte bisher bereits 200.000 TeilnehmerInnen in über 250 Städten. Menschen aus unterschiedlichsten Branchen erzählen dabei von ihren beruflichen Misserfolgen und brechen dadurch das Tabu des Scheiterns. Die UFGC überträgt dieses Format jetzt erstmals auf den öffentlichen Sektor und trägt so zu einer neuen Lernkultur bei, die Fehler nicht nur erlaubt, sondern als Katalysatoren für eine Weiterentwicklung sieht. Andrea Reimer, Stadträtin in Vancouver (Kanada), wird eine der Vortragenden auf der ersten "Cities FuckUp Night" sein.

Zwtl.: Programm online - 120 Speaker bereits fix - 30 internationale Partner

Die UFGC hat bereits rund 30 internationale Partner an Bord geholt; darunter die Weltbank Gruppe, das europäische Städtenetzwerk EUROCITIES, das Bürgermeisterkonvent Covenant of Mayors, das Forschungsinstitut LSE Cities, das Cities Programme des UN Global Compact, sowie den WWF. Die Stadt Wien tritt 2018 erstmals als Partner und Hosting City der Konferenz auf. Folgende CityChanger geben in Wien Einblick in ihre Erfahrungen:

* Johanna Kotipelto: Expertin im Büro des finnischen
Ministerpräsidenten und Gründerin von Kokeilunpaikka.fi, einer
digitalen Plattform für nachhaltige Crowd-Funding Projekte in der
Stadtverwaltung.

* Andrea Reimer: Verantwortliche Stadträtin für den vielfach
ausgezeichneten "Greenest City Action Plan" hat sich das Ziel
gesetzt, Vancouver bis 2020 zur grünsten Stadt der Welt zu machen.

* David Gelber & Joel Bach: Produzenten von "Years of Living
Dangerously"; einer mit dem Emmy Award ausgezeichneten
US-amerikanischen Dokumentation über den Klimawandel.

Zwei Tage intensives Konferenzprogramm und rund 30 Field Trips erwarten die TeilnehmerInnen bei der UFGC.

Der inhaltliche Fokus liegt dabei auf Themen, die folgende vier Kernbereiche miteinander verknüpfen:

* Mobilität: Innovative Mobilitätsexperten, Stadtplaner, Politiker,
Visionäre und Spezialisten für den öffentlichen Nahverkehr verlassen
ihre Denksilos und zeigen, wie das Vernetzen mit Experten aus anderen
Bereichen die städtische Mobilität nachhaltiger macht. Themen wie
Autonomes Fahren, Car Sharing und Luftqualität sind in den seltensten
Fällen reine Mobilitätsthemen.


* Stadtplanung: Gebäude sind einer der Schlüsselfaktoren für
nachhaltige Städte - und gleichzeitig eine der größten
Herausforderungen. Wie stellen Städte sicher, dass neue Gebäude und
Stadtviertel nachhaltig werden? Wie kann leistbares Wohnen heute
funktionieren? Von Energieeffizienz, Smart City Konzepten bis zu
Sanierung: hier tauschen CityChanger ihre Erfahrungen aus und regen
zum Nachdenken an.


* Kommunikation & Leadership: Kommunikation ist ein zentraler
Erfolgsfaktor für eine nachhaltige Entwicklung. Welche Mittel setzen
CityChanger ein, um ihre Anliegen besser zu kommunizieren und wie
erreichen sie, dass Menschen ihr Verhalten ändern? Diesen und
ähnlichen Fragen gehen Kommunikationsexperten bei der UFGC nach,
tauschen ihre Erfahrungen aus und erhalten so Anregungen, das eine
oder andere auch in ihrer Stadt auszuprobieren.


* Ressourcenschonung: Städte sind die größten Ressourcenverbraucher
des Planeten. Es braucht einen raschen Turnaround beim Verbrauch von
Energie, Wasser oder Rohstoffen als auch in der Abfallproduktion, um
daran etwas zu ändern. Experten aus zahlreichen Städten präsentieren
erfolgreiche Beispiele für neue Lösungen. 2018 setzt die UFGC einen
starken Schwerpunkt auf das Thema saubere Luft.

Zwtl.: Über die URBAN FUTURE Global Conference

Die UFGC ist der weltweit größte Treffpunkt von CityChangern - Menschen, die ihre Städte mit Begeisterung und Engagement nachhaltiger machen. Sie setzen konkrete Projekte in die Tat um und verbessern damit das Leben in der Stadt. Die UFGC versammelt die besten Köpfe unserer Zeit und versteht sich als eine neutrale Plattform ohne politische Agenda. Die Konferenz wurde 2014 von Gerald Babel-Sutter ins Leben gerufen und findet ab 2018 jährlich in wechselnden europäischen Städten statt. Die Teilnehmerzahl hat sich seit 2014 bereits verdreifacht.

Weitere Infos unter [www.urban-future.org] (http://www.urban-future.org)

CityChangers Blog unter [www.citychangers.org] (http://www.citychangers.org)

Rückfragehinweis:
Lisa Gatterbauer
Kommunikation URBAN FUTURE Global Conference
+43 650 22 11 616, media@urban-future.org

Gabriele Egartner (Pressebüro UFCG)
Grayling Austria GmbH
+43 1 524 43 00-10, gabriele.egartner@grayling.com

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/17080/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

OTS0201 2017-10-24/16:45


Startseite
baudocu news baudocu fachbereiche baudocu unternehmen baudocu fördermittel

über baudocu baudocu partner


© 2015 DOCUmedia.at gmbh - Innovative Produktlösungen für Bauen, Wohnen und Garten