bau-docu Logo

Innovative Produktlösungen für Bauen, Wohnen & Garten


 

  Weitere Newsletterartikel
  Newsletter anfordern  
24. Jan 2014

Neues Programm an Luft/Wasser-Wärmepumpen

 

WÄRMEPUMPENTECHNOLOGIE – Innovations-Feuerwerk von KNV

Mit einer Vielzahl von Innovationen wartet die KNV Energietechnik, Schörfling am Attersee, zur diesjährigen Energiesparmesse in Wels auf.


Als Highlights werden präsentiert:

  • Luft/Wasser-Wärmepumpen mit hohem COP und niedrigem Schall
  • das KNV Altbausanierungspaket mit neuer Wärmepumpengeneration für einfache Umrüstung
  • drehzahlgeregelte Wärmepumpen, die sich flexibel und effizient dem Wärmebedarf anpassen
  • NIBE Uplink, die komfortable Fernüberwachung mit Fernzugriff per Internet


Erläuternd dazu Ing. Josef Köttl, Geschäftsführer der KNV Energietechnik: „Die Modernisierung der Heiztechnik und Nutzung erneuerbarer Energie aus der Umwelt kann derzeit als beste Investitionen für  die Zukunft betrachtet werden. Speziell im Ein- und Mehrfamilienhausbereich sind durch Kombinationen von Wärmepumpen-systemen mit PV-Anlagen hohe Effizienzpotenziale möglich. Unser zur Energiesparmesse präsentiertes Lösungsportfolio war noch nie so innovativ und breit aufgestellt wie diesmal. Die intelligente Nutzung der Wärmepumpentechnologie ist gefragter denn je und mit Sicherheit ein lohnendes Investment. Ich bin davon überzeugt, dass auch 2014 ein ganz besonders erfolgreiches Wärmepumpenjahr wird“.


Neues Programm an Luft/Wasser-Wärmepumpen

KNV zeigt Neuentwicklungen der Greenline Split sowie der Topline 2300 und 2030 für das Einfamilienhaus. Diese Luft/Wasser-Wärmepumpe in Split und in Monoblockausführung arbeitet mit der äußerst effizienten EVI-Verdichtertechnologie. Resultat ist eine Leistungszahl COP von bis zu 4,1 (Ausführung F2030-7, bei A2/W35 gemäß EN 14511). Selbst bei einer Außentemperatur von -25°C gewährleistet die Wärmepumpe Vorlauftemperaturen von bis zu +63°C. Erfreulich für den Betreiber und dessen Nachbarn ist der geräuscharme Anlagenbetrieb: Die Kombination von resonanzarmen Materialien mit einem optimierten Ventilator ermöglicht den Einsatz der Greenline LWSE sowie der Topline 2300/2030 in schallsensibler Umgebung.

Mit diesen Daten und Eigenschaften qualifizieren sich diese Wärmepumpen für Einsätze im Neubau sowie Bestand. Mit einer breiten Palette an Systemzubehör (u.a. vorkonfektionierte Solar-Komplettsysteme) und verschiedenen Speichervarianten offeriert KNV passende Systemlösungen für unterschiedliche Gebäude und individuelle Komfortansprüche.

Flexibilität bietet vor allem auch die freie Wahl der Inneneinheit bei der Serie 2300 und 2030 (VVM310, 320  und VVM500) als Warmwasserzentrale, sprich dem Bindeglied zwischen Wärmeaufnahme, Wärmespeicherung und Wärmeabgabe. Neben der Luft/Wasser-Wärmepumpe kann auch solarthermisch bereitgestellte Energie und bei Bedarf zusätzlich ein Gas- oder Ölkessel als Wärmequelle an das Innenmodul angeschlossen werden. Das System versorgt dann die Fußbodenheizung bzw. die Heizkörper mit Heißwasser, erhitzt das Trinkwarmwasser und lässt auch den eventuell vorhandenen Pool nicht kalt. Für kleine bis mittlere Gebäude mit zusätzlichem Kühlbedarf eignet sich die Luft/Wasser-Wärmepumpe des Typs F2040. Die drei verfügbaren Ausführungen decken einen Leistungsbereich zwischen 5, 9 und 16 kW ab.


Einfaches und sauberes Umrüsten auf ein Wärmepumpen-Heizsystem 

Geld sparen mit Altbausanierungspaket

Speziell für die Altbausanierung hat die KNV ein Luft-Wasser-Wärmepumpenpaket entwickelt, welches ein einfaches, schnelles und sauberes Umrüsten auf ein Wärmepumpen-Heizsystem ermöglicht.

Das Altbau-Sanierungspaket besteht aus der Topline Luft-Wasser-Wärmepumpe, sowie der Energiezentrale VVM500. Das Wärmepumpensystem ist so dimensioniert, dass ein Wohnhaus, welches in den vorangegangenen Jahren einen durchschnittlichen Ölverbrauch von bis zu 3.500 Liter hatte, beheizt werden kann. Mit der Sanierungswärmepumpe können Vorlauftemperaturen bis 65° erzeugt werden, somit kann dieses Gerät auch bei Wohnhäusern mit alten Heizkörpern eingesetzt werden. Die integrierte hygienische Warmwasserbereitung reicht aus, um den Bedarf eines 4 bis 6 Personen-Haushaltes abzudecken. Die Flexibilität der Energiezentrale ermöglicht auch die Kombination mit externen Energiequellen.

 

Wärmepumpentechnologie Grafik
Flexibilität bietet vor allem auch die freie Wahl der Inneneinheit bei der Serie 2300 und 2030 (VVM310, 320  und VVM500) als Warmwasserzentrale.

 

Plakat Luftwärmepumpe
zum vergrößern hier klicken

 

Plakat Erdwärmepumpe
zum vergrößern hier klicken

 

Sole/Wasser-Wärmepumpen mit frequenzgeregeltem Verdichter sowie
Sole- und Heizungspumpe für eine Heizleistung von 4 bis 16 kW

Dank Drehzahlregelung stellen sich die invertergeführten Wärmepumpen immer genau auf den Wärmebedarf ein, der gerade benötigt wird. Das spart enorm Kosten. Mittlerweile sind auch frequenzregelbare Hocheffizienzpumpen mit automatischer Volumenstromanpassung im Heiz- und Wärmequellenkreis bei KNV/NIBE Standard.

Die neuen Sole/Wasser-Wärmepumpen des Typs F1155 und F1255 (gleiche Technik, zusätzlich mit einem Brauchwasserspeicher ausgestattet) übertreffen die Effizienz aller Vorgängermodelle und bieten zudem neue Überwachungs- und Komfort-Features (Smart Grid Ready, NIBE Uplink-fähig). Aufs Jahr berechnet erreicht die Inverter-Wärmepumpe F1255 einen SCOP-Wert von bis zu 5,08 – bezogen z.B. auf den Standort Helsinki mit kaltem Klima. Das System liefert verdichterseitig eine Vorlauftemperatur von bis zu +65°C – das ist ein ausreichend hoher Wert für die klassische Radiatorenheizung. Das Verdichtermodul kann zu Transportzwecken, zur Installation oder für Servicearbeiten komplett entnommen werden. Es umfasst alle wesentlichen Komponenten der Wärmepumpe wie den Verdichter, den kompletten Kältekreis sowie die Umwälzpumpen für Heizkreis und Wärmequelle.

Die Auslegung der Wärmequelle erfolgt wie üblich, gemäß der Gebäudeheizlast. Die variable Verdichterleistung und die Drehzahlregelung der Solepumpe reduzieren die Betriebskosten erheblich. Aufgrund der flexiblen Leistungsanpassung kann im Normalfall auf den Heizungspufferspeicher verzichtet werden – dies senkt die Investitionskosten.



Durch Klick auf das Firmenlogo sehen Sie die vollständigen Unternehmensdaten inklusive Link auf die Herstellerseite. Für Anfragen und weitere Informationen der Firma verwenden Sie bitte das Anfrageformular am Ende der Seite und ein Mitarbeiter wird sich umgehend um Sie bemühen.

 

Firma

KNV Energietechnik GmbH

KNV Energietechnik GmbH
Gahberggasse 11
Schörfling am Attersee
A-4861



Weitere Newsletterartikel

 
 
 
 
 
  Sonstige Nachrichten von KNV Energietechnik GmbH

URL:
http://www.knv.at

*Informationsanfrage an KNV Energietechnik GmbH
 
Um detaillierte Produktinformationen von der Firma KNV Energietechnik GmbH zu erhalten, verwenden Sie bitte nachfolgendes Anfrageformular.
 
*Name:    
*E-Mail:    
Firma:    
*Firmentyp:    
Tel.:    
Adresse:    
*Anfrage:    
    (* = Feld muss ausgefüllt werden) 
Bitte tragen Sie mich in die Empfängerliste für den DocuNews ein.  
     
Werbemails und sonstiger Missbrauch der Anfragemöglichkeit sind nicht erlaubt und werden blockiert!



Startseite
baudocu news baudocu fachbereiche baudocu unternehmen baudocu fördermittel

über baudocu baudocu partner


© 2015 DOCUmedia.at gmbh - Innovative Produktlösungen für Bauen, Wohnen und Garten