bau-docu Logo

Innovative Produktlösungen für Bauen, Wohnen & Garten


 

  Weitere Newsletterartikel
  Newsletter anfordern  
5. Okt 2017

Geraubtes Wissen - BILD

 

Das Technische Museum Wien zeigt in seiner Dauerausstellung "Erdöl" die Bibliothek des Erdölfachmanns Dr. Leopold Singer (1869-1942), der 1938 vor den Nationalsozialisten fliehen und seine beachtliche Fachbibliothek zurücklassen musste. Diese wurde in der Folge von der Gestapo beschlagnahmt und verkauft.

Anlässlich der Präsentation der Bibliothek am 4. Oktober 2017 im Technischen Museum Wien freute sich TMW-Generaldirektorin Gabriele Zuna-Kratky, die aus Israel und Australien angereiste Familie Leopold Singers und das zahlreich erschienene Fachpublikum begrüßen zu dürfen und dankte für die Übergabe der Fachbücher an das Museum. Hannah Lessing, Generalsekretärin des Österreichischen Nationalfonds, betonte die Bedeutung der fortlaufenden Provenienzforschung. WU-Vizerektor Stefan Pichler übergab ein Buch aus der Bibliothek der WU an die Familie von Martin Singer.

Leopold Singer war einer der hervorragendsten europäischen Fachleute für Erdölwissenschaften. 1869 in Wien geboren, studierte er Technische Chemie in Wien und Zürich. Anschließend arbeitete er in leitender Funktion in den Raffinerien Orșova (Rumänien), Pardubice (Böhmen) und Monheim (Deutschland). Nach seiner Rückkehr nach Wien 1918 war er als Berater für die Erdölindustrie tätig und veröffentlichte zahlreiche wissenschaftliche Aufsätze. Er war Hauptmitarbeiter des mehrbändigen Standardwerkes von Engler-Höfer "Das Erdöl" und hielt eine große Zahl von Patenten im Bereich der Destillisationstechnik. Seine umfangreiche Fachbibliothek spiegelt nicht nur seine weitgefächerten Interessen wider, sondern auch das Wissen seiner Zeit über das Erdöl.

Die Bibliothek von Leopold Singer wurde nach seiner Flucht nach London im Jahr 1938 von der Gestapo beschlagnahmt. 1942 bot die VUGESTA, die "Verwertungsstelle für jüdisches Umzugsgut der Gestapo" seine Bibliothek zum Kauf an. Die damalige Hochschule für Welthandel erwarb die Bibliothek. Im Zuge der Provenienzforschung an der heutigen WU Wien wurde die Bibliothek 2015 an die Erben von Leopold Singer restituiert. Die Familie Singer überließ 2016 die Bücher der Bibliothek des Technischen Museums Wien.

Weitere Bilder finden Sie in der [APA-Fotogalerie] (https://www.apa-fotoservice.at/galerie/10230)

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragehinweis:
Technisches Museum Wien
Mag. Barbara Hafok
++43 1/899 98-1200
barbara.hafok@tmw.at
www.technischesmuseum.at/presse

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/1054/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

OTS0099 2017-10-05/11:20


Startseite
baudocu news baudocu fachbereiche baudocu unternehmen baudocu fördermittel

über baudocu baudocu partner


© 2015 DOCUmedia.at gmbh - Innovative Produktlösungen für Bauen, Wohnen und Garten