bau-docu Logo

Innovative Produktlösungen für Bauen, Wohnen & Garten


 

  Weitere Newsletterartikel
  Newsletter anfordern  
6. Jun 2011

Effiziente Wärmepumpentechnik mit Luft/Wasser

 

Beste Wärmepumpen Effizienz jetzt in BAFA-Listung

Wärmepumpen werden zunehmend in allen Gebäudeanwendungen eingesetzt. Mit einer Wärmepumpe beginnt die Basis für die Zukunft. Wärmepumpen-Nutzer verwenden bereits heute ein ebenso innovatives wie zukunftssicheres Heizsystem. Außerdem profitieren sie von der größeren Unabhängigkeit von fossilen Energiequellen und leisten gleichzeitig einen Beitrag für Umwelt- und Klimaschutz.
Ein weiterer Pluspunkt ist die große Auswahl an Wärmequellen: Neben dem Erdboden, dem Grundwasser und der Umgebungsluft können auch Abwasser und Abluft Energie zum Heizen, Kühlen und zur Warmwasserbereitung liefern.

Heizen und kühlen mit Wärmepumpen ist klimafreundlich, zukunfts-sicher und wartungsarm. Betriebskosten werden bis zu 50% reduziert.

Wärmepumpen im Neu- und Altbau

Wärmepumpen setzen sich im Alt- wie im Neubau immer mehr durch. Neben Wohnhäusern auch zunehmend bei gewerblichen und kommunalen Gebäuden, Industrieproduktionshallen, Lagerhallen, Büros bis hin zu Einkaufszentren und Krankenhäuser. Auch die zeitnahe oder zeitgleiche Nutzung von Wärme und Kälte in Industrieprozessen und komplexen Gebäudenutzungen bringt mit dem Einsatz von Wärmepumpen Nutzungsvorteile und kurze Amortisationszeiten.

Der große Wärmepumpen-Markt liegt im Bestandsbau. Genau hier findet die Luft/Wasser-Wärmepumpe große Beliebtheit, weil der bestehende Garten nicht verändert werden muss. Die Negativmeinungen von Luft/Wasser-Wärmepumpen sind immer noch landläufig: zu laut und zu schlechter Wirkungsgrad. Mit der Neuentwicklung der KÖNIG-Wärmepumpen-Serien Luft/Wasser werden beide Negativpunkte außer Kraft gesetzt.

Wärmepumpenserie


 

Die neue Wärmepumpen-Serie wurde nach Effizienztests aktuell in der Deutschen BAFA-Liste veröffentlicht. Die KÖNIG-Wärmepumpen SLEA sind einstufig (5 bis 40 kW) und SLZA 2-stufig (10 bis 80 kW) verfügbar.


KÖNIG bietet Effizenzspitze.

Die KÖNIG-SLEA-E6-Serie bietet Spitzen-COP-Werte im Deutschen Wärmepumpen-Markt. Damit liegt diese Serie auch in Österreich und in der Schweiz ganz vorne. COP-Effizienz-werte von bis zu 4,18 bei A2/W35 sind ganz vorne und optimal empfehlenswert. Auch ein COP 3,50 bei A-7/W35 fügt sich gut in die Betriebskosten.


Wärmepumpenserien






 




KÖNIG-Wärmepumpenserien in „Kleingehäuse“: Luft/Wasser und Sole/Wasser 5 bis 80 kW, Wasser/Wasser 6 bis 100 kW

Optimale Wärmepumpeneffizienz mit KÖNIG

Die Entwicklungsingenieure der Firma ITEC GmbH, unter Leitung von Dipl-Ing. René Rademacher haben mit der neuen KÖNIG-Wärmepumpen-Serie höchste Maßstäbe gesetzt. Im Vergleich der Jahresarbeitszahlen schließt sich diese Luft/Wasser Wärmepumpen-Serie an Sole/Wasser-Systeme an. Damit bietet die KÖNIGSLEA- E6 eine gute Alternative auf hohem Niveau.


KÖNIG-Wärmepumpen erfüllen nicht nur die erforderlichen BAFA-Werte für die Förderung.
Die neue Serie KÖNIG-SLEA-E6 Luft/Wasser-Split ermöglicht eine bisher nicht erreichte wirtschaftliche Betriebsweise. Diese Werte konnten erreicht werden, indem das Wärmetauscherflächen-Verhältnis zur Verdichterleistung
neu definiert und zusätzliche technische Maßnahmen realisiert wurden. Ohne Zweifel produziert ITEC auch Wärmepumpen für Erdwärme und macht sich mit dieser guten Effizienz der Luft/Wasser-Wärmepumpe eigene Konkurrenz. Aber das ist eben das Spannende, dass sich diese neuen Werte an Sole/Wasser-Effizienzen nahezu nahtlos angliedern.

Weitere Effizienzverbesserung

„Viele Details führen zum Erfolg.“ Mit einem Lamellenabstand von 4 mm in den Verdampfer-Wärmetauschern wurde das Abtauverhalten optimiert und die Luft-Geräuschentwicklung reduziert.

Lamellenabstand
4 mm Lamellenabstand – weniger Luftwiderstand

Flüsterleise Laufkultur

Der Antrieb der Ventilatoren wird durch EC-Motoren in Gleichstromtechnik so Strom sparend und leise betrieben, dass sich dies ebenfalls auf die hohe Effizienz der Anlage auswirkt und gleichzeitig störende Geräusche vermeidet.

Die Ansteuerung der EC-Motoren wird über den integrierten Micro-Computer stufenlos, entsprechend dem erforderlichen Luftvolumenstrom angepasst. Somit sind die in den Unterlagen angegebenen Geräuschwerte in der meisten Zeit um ca. 50% unterschritten. Dies ist auch für die absolut ruhige Nacht programmierbar.

 

Die Kreisläufe – wichtig für die Planung

Die Wärmepumpenheizung besteht im Prinzip aus 3 in sich geschlossenen Kreisläufen:

  • Der Wärmequellenkreislauf
  • Der Kältekreislauf (die Wärmepumpe)
  • Der Heizungskreislauf (Wärmesenke)

Die Wärmepumpe ist im Vergleich zu einem „Heizkessel“ kein Energieerzeuger, sondern ein intelligenter Manager zwischen Wärmequellen- und Heizungskreislauf. Die Effizienzbeeinflussung ist deshalb nur zum Teil bei der Wärmepumpe. Wesentlich entscheidender ist die ideale Planung und Ausführung der anderen beiden Kreisläufe. Große Aufmerksamkeit ist hier vor allem bei Sole/Wasser-Anlagen in der Wärmequellen-Auslegung und Planungssicherheit notwendig.

Bei der Luft/Wasser-Wärmepumpe sind jedoch die zwei ersten Kreisläufe bereits festgelegt:
Der Wärmequellenkreislauf und der Kältekreislauf und wird als Fertiganlage geliefert. Da dies später nicht mehr beeinflusst werden, empfiehlt es sich, vor dem Kauf genau hin zu schauen.

Haus-Wärmepumpe

Anlagenbeispiel: Berlin Babelsberger Straße 9.400 m² Wohnbausanierung KÖNIG-Wärmepumpe Luft/Wasser 220 kW mit Abluft-Wärmerückgewinnung und Außenluft kombiniert.

Wärmepumpe Großgehäuse

KÖNIG-Wärmepumpenserien in Großgehäuse: Luft/Wasser und Sole/Wasser 80 bis 450 kW, Wasser/Wasser 100 bis 650 kW

 

 

Luft / Wasser-Wärmepumpen mit Prüfzertifikat des COP-Wertes - Stand: 05.05.2011

BITTE BEACHTEN SIE NACHFOLGENDE HINWEISE:

Die Ergebnisse der beiden Prüfnormen EN 255 und EN 14511 können nicht direkt miteinander verglichen werden. Bei der abgelösten EN 255 wurde auf der Seite der Wärmesenke beim Normpunkt mit einer Temperaturdifferenz am Verflüssiger von 10 Kelvin (K) geprüft. Nach der aktuellen EN 14511 werden noch 5 K zugrunde gelegt. Diese Absenkung hat - im Vergleich zur EN 255 - eine Verminderung des COP-Wertes (Leistungszahl) zur Folge.

Die nachfolgend aufgeführten Anlagen werden zur Zeit bim BAFA als förderfähig nach den Richtlinien zur Förderung von Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien im Wärmemarkt vom 11. März 2011 eingestuft. Änderungen bleiben jederzeit vorbehalten. Eine Gewähr für die Richtigkeit un Vollständigkeit der Liste wird nicht übernommen. Die Entscheidung über die Bewilligung von Zuschüssen erfolgt ausschließlich im Rahmen des Antragsverfahrens.

Hinweise


Startseite
baudocu news baudocu fachbereiche baudocu unternehmen baudocu fördermittel

über baudocu baudocu partner


© 2015 DOCUmedia.at gmbh - Innovative Produktlösungen für Bauen, Wohnen und Garten