bau-docu Logo

Innovative Produktlösungen für Bauen, Wohnen & Garten


 

  Weitere Newsletterartikel
  Newsletter anfordern  
8. Nov 2017

Das "Goldene Brett vorm Kopf": Nominierungen bis Freitag möglich - BILD

 

Gespräche mit Verstorbenen, politische Fake News oder physikalisch unmögliche Wundermaschinen - aus ganz unterschiedlichen Themenbereichen sind bereits Nominierungen für den Negativpreis "das Goldene Brett" eingegangen. Noch bis einschließlich Freitag (10.11) können online auf [www.goldenesbrett.guru] (http://www.goldenesbrett.guru) Personen, Firmen oder Institutionen nominiert werden, die antiwissenschaftliche Unsinn verbreitet und das "Goldene Brett vorm Kopf" verdient haben.

Zwtl.: Unsinnige Technik und eingekochtes Wasser

Gleich mehrere technische Erfindungen wurden diesmal bereits für den Preis vorgeschlagen - etwa ein sagenhaftes "Auftriebskraftwerk", das angeblich ganz von selbst ohne Ressourcen zu verbrauchen Strom erzeugt und den Haushalt versorgt. Dass sich das mit den wohlbekannten Naturgesetzen nicht ganz verträgt, stört dabei offenbar nicht wirklich.

Mehrfach nominiert wurde auch der Aufklebe-Chip "Waveex", der angeblich vor "Elektrosmog" beim Handytelefonieren schützen und "Mobilfunkstrahlung für den Körper verträglich machen" soll. Ein wissenschaftlich plausibler Grund für diese Annahme fehlt freilich ebenso wie ein Nachweis der Wirkung.

Für mediales Furore sorgte erst vor wenigen Wochen die Ayurveda-Expertin Kerstin Rosenberg. Sie hatte vorgeschlagen, doch einfach mal einen Liter Wasser auf 850 Milliliter einzukochen - das Wasser soll dabei nicht verdampfen, sondern sich in seiner molekularen Struktur verdichten, meinte sie. Das Endprodukt sei dann gesundheitsförderndes Wasser-Konzentrat. Auch Rosenberg wurde für das Goldene Brett nominiert.

Zwtl.: Stimmen aus dem Jenseits und Donald Trump

Vor der gefährlichen "Impfkrankheit" warnt die Impfgegnerin Zita Schwyter aus der Schweiz: Das Impfen, so glaubt sie, sei die Ursache zahlreicher Beschwerden - von Legasthenie über Schlafstörungen und Hirntumoren bis hin zur Masturbation.

Ebenfalls vorgeschlagen wurde Pascal Voggenhuber, der als Vortragender, Autor und Life-Coach international unterwegs ist. Er ist nicht nur Spezialist für Engel und Selbstheilung, sondern auch für Kontakte mit dem Jenseits.

Auch politische Nominierungen sind diesmal bereits eingegangen: Wiederholt nominiert wurde die AfD, unter anderem für die Leugnung wissenschaftlicher Fakten über den Klimawandel. Aus demselben Grund wurde auch US-Präsident Donald Trump nominiert.

Wie jedes Jahr spielt auch diesmal Alternativmedizin eine wichtige Rolle: Der deutsche Zentralverein homöopathischer Ärzte wurde für das Goldene Brett vorgeschlagen, ebenso wie die österreichische Ärztekammer, für die Vergabe von Diplomen für nicht evidenzbasierte Heilverfahren.

Zwtl.: Über den Preis

Die Skeptiker-Vereinigung GWUP (Gesellschaft zur Wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften) verleiht das Goldene Brett seit 2011 jährlich. Im Vorjahr ging der Preis an Ryke Geerd Hamer, den Erfinder der "Neuen Germanischen Medizin". Neben dem jährlichen Gewinner gibt es jeweils auch eine Auszeichnung für das Lebenswerk: 2016 ging es an das "Zentrum für Gesundheit", einer scheinbar neutralen Webplattform, die pseudomedizinische Texte verbreitet.

Die GWUP sammelt bis 10.11.17 online Nominierungen. Aus den eingereichten Vorschlägen wird eine Fachjury anschließend die diesjährigen Preisträger auswählen.

Die öffentliche Verleihungsfeier für "Das Goldene Brett vorm Kopf" findet am 23. November 2017 um 20:15h (Einlass ab 20h) in der Urania in Wien (Uraniastraße 1) und gleichzeitig bei der Parallelveranstaltung in Hamburg im im Schanzenkino73 (Schulterblatt 73) statt.

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragehinweis:
Christina Bisanz
GWUP e. V. (Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften e.V.)
Tel.: +43 676 94 65 003
E-Mail: christinabisanz@gmail.com
www.gwup.org

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/19163/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

OTS0034 2017-11-08/09:34


Startseite
baudocu news baudocu fachbereiche baudocu unternehmen baudocu fördermittel

über baudocu baudocu partner


© 2015 DOCUmedia.at gmbh - Innovative Produktlösungen für Bauen, Wohnen und Garten