bau-docu Logo

Innovative Produktlösungen für Bauen, Wohnen & Garten


Atelier-MFH, Dielsdorf   Pläne

 
Das Gartengeschoss ist mit Ausnahme des Luftschutzkellers und der Technikräume vollständig wärmegedämmt. Ebenerdig auf die gemeinsame Piazza orientiert ist der grosse Atelierraum. Der Hauptzugang der Wohneinheiten erfolgt von der Regensbergstrasse. Aus dem Erdgeschoss ist die riesige, mit Holzrost ausgestattete Terrasse erreichbar. Sie bietet einen grandiosen Blick auf die Bachlandschaft, den Mühleweiher und auf Regensberg.
 
Viel Raum, wenig Wände, grossartige Plätze mit Sonne und Weitsicht
Dies das Motto des Obergeschosses. Abgetrennt werden einzig die Schlafzimmer und die grosszügigen Bäder. Die beidseitig orientierten Glaserker bieten unvergleichliche Orte zum Verweilen.
 
 
 
Vertikalerschliessungen   Himmelslichter
Nur einzelne Anker tragen die vorfabrizierten Treppenläufe aus Sichtbeton. Losgelöst von den Wänden schweben sie sozusagen im Treppenhaus. Durch die Belichtung von oben resp. durch Up- und Downligther an den Wänden entstehen interessante Raumstimmungen. Die Treppenläufe als verbindende Elemente zwischen den beiden Wohngeschossen – mit einfachen Mitteln wird ein Maximum an Wirkung erzielt.   Zentral in der Projektentwicklung und bezüglich Lichtführung sind die mächtigen, festverglasten Oblichter, welche die Mittelzone der beiden grossen Loftwohnungen aufhellt. Die Zweigeschossigkeit schafft Räume und Perspektiven mit besonderer Wohnqualität. Das verwendete 3-fach Spezialglas ist mit spezieller Sonnenschutzfolie beschichtet. Der tiefe U-Wert von 0,7 W/m²K verhindert einen Kaltluftabfall unter den Öffnungen.
 
 
 
Haustechnik
Das Haus wurde als sogenanntes MINERGIE®-Haus konzipiert. Es benötigt gegenüber konventionell gebauten Häusern noch etwa einen Drittel der Heizleistung. Die installierte Ersatzluftanlage (pro Wohneinheit eine separate Kleinanlage) ist Bestandteil der energiesparenden Massnahmen mit gleichzeitiger Komfortsteigerung. Die Raumheizung erfolgt zentral mit einer Erdsonden-Wärmepumpe. Zwei Sonden (Bohrung je 140 m) entnehmen dem Erdreich die notwendige Wärme. Der Wärmeleistungsbedarf des gesamten MFH’s beträgt gerade einmal 15 kW.
 
Situation
 
Untergeschoss
 
Erdgeschoss
 
Obergeschoss
 
Querschnitt
 
Längsschnitt 1
 
Längsschnitt 2
 
   

Startseite
baudocu news baudocu fachbereiche baudocu unternehmen baudocu fördermittel

über baudocu baudocu partner


© 2015 DOCUmedia.at gmbh - Innovative Produktlösungen für Bauen, Wohnen und Garten