bau-docu Logo

Innovative Produktlösungen für Bauen, Wohnen & Garten


«Roche Diagnostics - New Site Graz»



Das Fassadenmuster wird so individuell durchbrochen und belebt, es entsteht ein neues Muster, das tagsüber dem Vorbeiziehenden suggeriert: hinter der blendenden Hülle ist reges Treiben, abends, wenn es im Inneren des Gebäudes ruhig wird, schließen sich auch die Lamellen wie Lider im Schlaf zu einer ruhigen, glatten und monochromen Fläche. Auch der tägliche Auftritt bei Arbeitsantritt steuert der Montonie entgegen.


Die V-Form des Grundrisses von Forschungs- und Entwicklungstrakt ist nicht nur eine dynamische, und als «Victory» gelesen vielversprechend: mit dem Eingangsbereich im Schnittpunkt dieser beiden Gebäudeteile gelegen betritt man das Gebäude in seinem Herzen und Schwerpunkt.

klicken um zu vergrössern klicken um zu vergrössern

Der Weg dorthin wird durch die verstärkte perspektivische Flucht zum sogartigen Anziehungspunkt und täglichen Auftritt und ist gleichzeitig der effizienteste Punkt um alle Teile des Komplexes auf kürzestem Wege zu erreichen. klicken um zu vergrössern Die 3-geschossige Eingangshalle ist aber nicht allein Kulminationspunkt der Erschließungswege für Produktion, Forschung und Entwicklung; symmetrisch angeordnete Liftschächte, der innenliegende Grünhof, das Ambiente und die Variation des V-Themas bis hin zur Steinteilung bei den Treppenabsätzen macht sie zu einem logischen, durchpulsten Zentrum des Gebäudes. Der Grünhof in der Eingangshalle ist nicht der einzige in diesem Komplex. An den V-förmigen Forschungs- und Entwicklungstrakt schließt ein kammförmiger Baukörper an, der Produktionen, Lager und Logistik beherbergt. Auch im Inneren bleibt die Materialpalette glatt. Dominieren an der straßenseitigen Fassade weiße Aluminium- und im Hof weiße Email-Glas-Lamellen, findet sich in den Gängen und Toiletten schwarzer Stein. klicken um zu vergrössern Dazwischen ergeben sich Grünzonen, die bewusst gestaltete Aufenthaltsräume sind, frequentierte Erholungszonen anstelle herkömmlich trostloser Lichthöfe und Raucherghettos. Der in rekordverdächtigen 18 Monaten errichtete, detailreiche Bau ist trotz seiner klaren Sprache und den kühlen Materialien und Farben niemals abweisend oder prätentiös, vielmehr kehrt er die Technologie- und Forschungs-Standards nach außen. Die Planung des gesamten Grundrisses nimmt sowohl auf die zukünftige Entwicklung des Gebietes als Technologie- und Businesspark Graz West Bezug und setzt hier Zeichen, gleichzeitig ist die Anordnung der Baukörper so konzipiert, dass Erweiterungen möglich und vorgesehen sind und in diesem Falle nicht in einem Konglomerat aus Gebäudeteilen, Gängen und Liften enden würde, durch die Mitarbeiter auch nach Wochen planlos navigieren.


Technische Daten

Bebaute Fläche:

ca. 6.830 m²

Nettogeschoßfläche:

ca. 12.400 m²

Bruttogeschoßfläche:

ca. 13.900 m²

Umbauter Raum:

ca. 63.000 m³

Bauwerkskosten:

17,1 Mio. Euro netto

Errichtungskosten:

28,6 Mio. Euro netto

Quelle:

Ernst Giselbrecht + Partner architektur zt gmbh

Fotos:

Zita Oberwalder
Gerald Liebminger
Paul Ott

Pläne


Grünplan



Lageplan I


Lageplan II


>> zurück zu Seite 1

Startseite
baudocu news baudocu fachbereiche baudocu unternehmen baudocu fördermittel

über baudocu baudocu partner


© 2015 DOCUmedia.at gmbh - Innovative Produktlösungen für Bauen, Wohnen und Garten