bau-docu Logo

Innovative Produktlösungen für Bauen, Wohnen & Garten


  Home     Fachbereiche     Bauherrenratschläge    Ratschläge für Bauherren Projektphase

Ratschläge für Bauherren Projektphase
Projektphase

In einer nächsten Phase entsteht, unter Berücksichtigung des geführten Dialogs, das Bauprojekt. Dieses verdeutlicht die endgültige Idee.

Im Bauprojekt werden die Ideen des genehmigten Vorprojektes in Grundrissen, Schnitten und Fassaden präziser dargestellt. Dazu gehören generelle Materialvorschläge und eine Kostenschätzung. Damit kann der Bauherr sein Budget errechnen und erste Bankkontakte aufnehmen. Die Bauprojektpläne mit der Bauherrschaft bereinigt und meistens auch mit den behördlichen Instanzen vorbesprochen werden nun als Baugesuch eingereicht. Sie berücksichtigen alle die unzähligen behördlichen Vorschriften, die einerseits im Baugesetz, andererseits in den entsprechenden Verordnungen usw. enthalten sind.

Der Zeitbedarf für die Prüfung ist je nach Objekt und Behörde von grosser Unterschiedlichkeit.

Bereits in der Phase des Bauprojektes empfiehlt sich der Zuzug des Bauingenieurs und, je nach Komplexität des Bauvorhabens, weiterer Fachspezialisten wie Installationsingenieure, Gartengestalter usw.

Detailstudien und Kostenvoranschlag

Zur Ausarbeitung des detaillierten Kostenvoranschlages ist es unumgänglich, eine Anzahl grundsätzlicher Details vorwiegend konstruktiver Natur, aber auch Materialien, verbindlich festzulegen.

Es ist Aufgabe des Architekten, den Bauherrn über erhöhten Schall- und Wärmeschutz, über rationelle und bewährte Systeme und Produkte zu informieren und zu beraten.
In dieser Planungsphase erfolgt unbedingt der Zuzug der Ingenieure (Statik, Installationen), die einerseits bezüglich alternativer Konstruktions- und Installationssysteme beraten, andererseits die ersten technischen Grundlagen für Kostenvoranschlag und Ausführungspläne liefern. Anschliessend an die Detailstudien sind Richtofferten zum Teil mit Varianten als Entscheidungshilfe von den entsprechenden Unternehmern und Handwerkern einzuholen. Dazu liefert der Architekt die Beschreibung der einzelnen Arbeitspositionen und, wo erforderlich, die Massenauszüge.

Diese Richtofferten zusammen mit den Erfahrungswerten sind die Grundlagen für den definitiven Kostenvoranschlag.

Der Kostenvoranschlag umfasst gemäss Baukostenplan:

  • Grundstück
  • Vorbereitungsarbeiten
  • Gebäude mit allen fest eingebauten Einrichtungen
  • Umgebung
  • Baunebenkosten wie Anschlussgebühren, Baukreditzinsen, Versicherungen usw.
  • In speziellen Fällen auch Betriebseinrichtungen und Ausstattungen

Bauprojekt, Baubeschrieb und Kostenvoranschlag sind notwendige Unterlagen, um Finanzierungsfragen abzuklären und den Baukredit zu errichten.

 

 


Startseite
baudocu news baudocu fachbereiche baudocu unternehmen baudocu fördermittel

über baudocu baudocu partner


© 2015 DOCUmedia.at gmbh - Innovative Produktlösungen für Bauen, Wohnen und Garten