bau-docu Logo

Innovative Produktlösungen für Bauen, Wohnen & Garten


 

  Weitere Newsletterartikel
  Newsletter anfordern  
11. Apr 2008

BELLADONNA

 

Das Grundmodul „ BEL „ ist konzipiert für einen 1 oder 2 Personen Haushalt und besteht wie die gesamte Wohneinheit aus vorgefertigten Holzelementen - basierend auf den Wettbewerbsvorgaben. Grundgedanke dabei war die Thematisierung eines Wohnhauses, welches die räumlichen Bedürfnisse eines Singles oder kinderlosen Paares befriedigt.

PHASE 1: Grundmodul „ BEL „

Anzahl der Bewohner: 1 - 2
Im Sinne einer kostengünstigen Realisierung basiert der Entwurf auf dem Konzept des minimalen Flächenbedarfs bei maximaler Raumnutzung ( z.B „ BEL „ – bebaute Fläche = 50 m2 daraus result. Wohnfläche = 50,10 m2). Sowohl an der äußeren Gestalt des Baukörpers ersichtlich, als auch im Gebäudeinneren wird die Dachneigung zum Hauptmerkmal des Hauses. Komprimiert auf 50 m2 bebaute Fläche unterteilt sich die Wohneinheit im Gebäudeinneren in 4 räumlich separierte Ebenen. Die im Zentrum des Hauses situierte Treppe ist geradlinig geführt und verbindet die Wohnebene (Niveau +0,00) mit der Sanitärebene (Niveau + 1,26), Schrankraum- (Niveau + 2,70), und Schlafebene (Niveau + 3,66). Planungskonzept war auch hier der Wunsch nach Verdichtung, somit überlagern sich, je nach Nutzungsbedarf, die Ebenen und sorgen somit punktuell für zusätzlichen Stauraum. Die Außenmasse 5 x 10 Meter bauen auf dem vorgegeben Achsmaß von 62,5 cm auf. Dem westseitig gelegenen Eingangsbereich ist eine 21,60 m2 grosse befestigte Terrasse vorgelagert. Bei Ausbau des Hauses mit dem Zusatzmodul „ DON „ ist besagte Terrasse überdacht. „ BEL „ erhält im Norden (Einfahrtsbereich) eine Garage für mindestens 1 Auto, zusätzliche Abstellmöglichkeit von 6 m2 für ein Motorrad, bzw. Fahrrädern ...etc. Zusätzlichen Lagerraum bietet der 5 m2 grosse Technikraum. Der „Keller“ von „ BEL „ ist in Stahlbetonfertigteilen geplant und garantiert eine kurze, kostenreduzierende Bauzeit. Aufgrund der geringen „Eintauchtiefe“ des Kellers reduzieren sich auch hier die Kosten für einen aufwendigen Erdbau.
Das Grundmodul nennen wir: „ BEL„

 

PHASE 2: Grundmodul „ BEL „ plus Zusatzmodul - „ LA „ im Norden = „ BELLA „

Anzahl der Bewohner: 1 - 3
Die Hauptwohneinheit „ BEL „ wird erweitert um ein am Nordteil des Hauses angedocktes Wohnmodul. Der 22,30 m2 grosse, zusätzlich geschaffene Raum ist je nach Bedarf multioptional nutzbar, z.B.: als Wohnzimmer, Schlaf-zimmer, Kinderzimmer, Arbeitszimmer oder Bibliothek... etc. Der Bedarf an zusätzlichen Raum resultiert aus der gesteigerten Anzahl der Bewohner. Durch die Anbringung von „ LA „ an der Nordfassade resultiert ein über-dachter Carport vor der Garageneinfahrt.
Durch die Erweiterung transformiert „ BEL „ zu „ BELLA „

 

PHASE 3: Grundmodul „ BEL „ plus Zusatzmodul „ LA „ im Norden - plus Zusatzmodul „ DON „ im Westen = „ BELLADON „

Anzahl der Bewohner: 1 - 3
Wohnen und Arbeiten: Am Grundstück vereint, jedoch räumlich klar voneinander getrennt, bildet die Grundeinheit „ BELLA „ und die Büro- bzw. Gästeeinheit „ DON „ entlang des Nord - Süd orientierten Grundstückes ein kleines, dem Arbeiten und Wohnen dienendes Ensemble. Die zukünftige Arbeitsstätte wird räumlich vom privaten Wohn- und Lebensbereich getrennt und über einen 7 m2 großen Balkonbereich erschlossen. Die Arbeits- als auch Gästeeinheit „ DON „ basiert auf dem Konzept des minimalen Flächenbedarfs, bei maximaler und multioptionaler Raumnutzung. Demzufolge beherbergt die 17,60 m2 grosse Einheit neben erforderlicher Büroinfrastruktur, zusätzliche sanitäre und mobiliare Ausstattung, um bei Bedarf als Gästeappartement unabhängig genutzt werden zu können. Es wäre denkbar den Zugang über den Balkon mit einer aussenliegenden Treppe vom Garten aus zusätzlich zu er-schliessen. „ DON „ dockt sich ver- und entsorgungstechnisch betrachtet an den in der Westwand des Wohnhauses geführten Versorgungsschacht an. Eine aufwendige und separate sanitäre Ver- und Entsorgung dieses Traktes ist somit nicht notwendig.
Durch die Erweiterung transformiert „ BELLA „ zu „ BELLADON „

 

PHASE 4: Grundmodul „ BEL „ plus Zusatzmodul „ LA „ im Norden - plus Zusatzmodul „ DON „ im Westen - plus Zusatzmodul „ NA „ im Osten = „ BELLADONNA „ (Bild 4)

Anzahl der Bewohner: 1 – 4
Die Wohnmaschine „ BELLADON „ wird erweitert um das an der Ostfassade des Hauses angedockte Wohn-modul „ NA „ . Der 18,20 m2 grosse, zusätzlich geschaffene Raum ist je nach Bedarf multioptional nutzbar, z.B.: als Kinderzimmer, Schlafzimmer oder Spielzimmer ...etc. Der Bedarf an zusätzlichen Raum resultiert aus der gesteigerten Anzahl der Hausbewohner. Die ursprüngliche Wohneinheit passt sich den veränderten Lebens-umständen an und bietet Platz für eine Familie mit bis zu 3 Kindern.
Durch die Erweiterung transformiert „ BELLADON „ zu „ BELLADONNA „

Firma

DREER2
Sonnleitengasse 23
Kritzendorf
A-3420


*Informationsanfrage an DREER2
 
Um detaillierte Produktinformationen von der Firma DREER2 zu erhalten, verwenden Sie bitte nachfolgendes Anfrageformular.
 
*Name:    
*E-Mail:    
Firma:    
*Firmentyp:    
Tel.:    
Adresse:    
*Anfrage:    
    (* = Feld muss ausgefüllt werden) 
Bitte tragen Sie mich in die Empfängerliste für den DocuNews ein.  
     
Werbemails und sonstiger Missbrauch der Anfragemöglichkeit sind nicht erlaubt und werden blockiert!



Startseite
baudocu news baudocu fachbereiche baudocu unternehmen baudocu fördermittel

über baudocu baudocu partner


© 2015 DOCUmedia.at gmbh - Innovative Produktlösungen für Bauen, Wohnen und Garten