bau-docu Logo

Innovative Produktlösungen für Bauen, Wohnen & Garten


 

  Weitere Newsletterartikel
  Newsletter anfordern  
15. Jan 2008

Funkregelung reduziert Heizkosten

 

Dass Energiesparen Not tut, ist mittlerweile jedem bekannt. Wenige wissen aber, dass mehr als ein Drittel der Heizenergie, die für eine Wohnung benötigt wird, wegen falscher oder nicht vorhandener Raumregelung verpufft. Dabei ist das gar nicht notwendig. Wer Energie einsparen will, braucht Einzelraumregelung.

Watts

Bis zu 40 Prozent des Heizwärmeverbrauchs lässt sich bei entsprechender Auslegung problemlos einsparen. Das haben Experten ermittelt. Dafür gibt es Regelungssysteme wie Funk-Thermostate und Regelverteiler für Flächenheizungen. Die lassen sich vom Fachhandwerker auch bei bestehenden Anlagen nachrüsten, ohne Leitungen ziehen zu müssen.

Anwendung
Laut Energieeinsparverordnung (EnEV) müssen alle Räume, einer zentralen Heizungsanlage mit einer raumweisen Temperaturregelung versehen sein. Bei einer Warmwasserheizung mit Heizkörpern wird diese Forderung mit selbsttätig wirkenden Thermostatventilen erfüllt.

Das übliche Verfahren zur Heizenergieeinsparung besteht in der Absenkung der Vorlauftemperatur in der Nacht oder auch zum Teil am Wochenende. Die verbreitet eingesetzten Thermostatventile erweisen sich in einem solchen Fall als unzureichend, da sie sich bei einer abgesenkten Vorlauftemperatur öffnen, sofern diese nicht per Hand nachgeregelt werden, um den Energieverlust zu kompensieren. Damit bleibt der Energieverbrauch während der Absenkzeit auf einem unnötig hohen Niveau.

Über eine Nachregelung von einzelnen Räumen kann die gewünschte Absenkung der Raumtemperatur erreicht werden. Zudem erreicht die elektronische Einzelraumregelung die individuelle Temperaturregelung in den jeweiligen Räumen.

Auch die Warmwasserfußbodenheizung ist von dieser Forderung der EnEV nicht ausgenommen, jedoch wird aufgrund der Bauweise diese Forderung mit anderen Komponenten erfüllt.

So werden alle Heizkreise zentral an einem Heizkreisverteiler zusammengefasst und parallel geschaltet. Zum hydraulischen Abgleich der Heizkreise untereinander sind einerseits Drosselventile oder Durchflussmesser eingebaut und andererseits Regulierventile mit elektrischen Stellantrieben angeordnet, mit denen mittels Raumthermostaten eine bedarfsabhängige, raumweise Wassermengenregulierung zur Leistungsanpassung vorgenommen wird.

Watts

Firma

WATTS Intermes GmbH
Weiherstrasse 14
Lustenau
A-6890


*Informationsanfrage an WATTS Intermes GmbH
 
Um detaillierte Produktinformationen von der Firma WATTS Intermes GmbH zu erhalten, verwenden Sie bitte nachfolgendes Anfrageformular.
 
*Name:    
*E-Mail:    
Firma:    
*Firmentyp:    
Tel.:    
Adresse:    
*Anfrage:    
    (* = Feld muss ausgefüllt werden) 
Bitte tragen Sie mich in die Empfängerliste für den DocuNews ein.  
     
Werbemails und sonstiger Missbrauch der Anfragemöglichkeit sind nicht erlaubt und werden blockiert!



Startseite
baudocu news baudocu fachbereiche baudocu unternehmen baudocu fördermittel

über baudocu baudocu partner


© 2015 DOCUmedia.at gmbh - Innovative Produktlösungen für Bauen, Wohnen und Garten