bau-docu Logo

Innovative Produktlösungen für Bauen, Wohnen & Garten


 

  Weitere Newsletterartikel
  Newsletter anfordern  
27. Nov 2007

Ganzglaswände mit Türautomation

 

Nicht nur Betreiber von Einraumschankbetrieben sehen sich vor die Aufgabe gestellt, das bevorstehende Nichtrauchergesetz praktisch umzusetzen - insbesondere wenn das Gros der Stammgäste raucht.

Der Gesetzentwurf zur Verbesserung des Nichtraucherschutzes sieht vor, dass Räume, in denen das Rauchen gestattet ist, eingerichtet werden dürfen. Voraussetzung hierfür: Es steht eine ausreichende Anzahl von Räumen zur Verfügung, die Raucherräume sind speziell als solche zu kennzeichnen.

Dabei dürfen die als Raucherraum genutzten Flächen gemäß § 4 nur einen untergeordneten Teil der Betriebsfläche in Anspruch nehmen. Erforderlich ist, dass die Räume nach allen Seiten von Wänden und Decken mit oder ohne Fenster umschlossen sind. Auf das Material der Wände kommt es grundsätzlich nicht an. Es soll sich in der Regel um einen kleineren Raum handeln, so steht es in der Begründung zum Gesetz.
Selbst wenn genügend Räume zur Verfügung stehen, sind noch nicht alle Fragen geklärt:
Die separierten Raucher zu betreuen, könnte ein erhöhtes Personalaufkommen erfordern.

Wie sind die atmosphärischen Auswirkungen abzufangen: Türen öffnen, Türen schließen, Türen klappern, Türen schlagen: ein Kommen und Gehen – gemütliches Ambiente einer Bahnhofshalle?

Abtrennungen aus Glas mit integrierter Türautomation können hier Abhilfe schaffen. Automatische Türen, ausgerüstet mit den Antrieben des Schweizer Türautomatikherstellers TORMAX, sind extrem leise bei hoher Laufruhe und Belastbarkeit.
Einige der schlanken Systeme, wie beispielsweise der Schiebetürantrieb TORMAX SLIDEDOOR Win Drive 2201 Rahmenlos, kommen völlig ohne Profile aus, so dass der räumliche Gesamteindruck trotz gläserner Abtrennung erhalten bleibt und Raucher und Nichtraucher in Blickkontakt bleiben können.

Selbst bei engen räumlichen Verhältnissen bieten Raumspartüren neue Möglichkeiten. Jene Betriebe, die sich dazu entschließen, keine räumliche Abtrennung einzurichten, werden es ihren rauchenden Gästen vielleicht draußen vor der Tür mit Heizpilz und Schirm gemütlich machen. Auch diese Gaststätten werden sich mit einer bislang neuen Art von «Rein-Raus-Verkehr» auseinanderzusetzen haben.

Dieses «Rein-Raus» kann sich negativ auf die Heizungsbilanz und das Wohlfühlklima auswirken. Auch für den Eingansbereich bieten automatische Türsysteme sowohl für Raucher als auch Nichtraucher mehr Komfort.

Firma

TORMAX | Landert Motoren AG

TORMAX | Landert Motoren AG
Unterweg 14
Bülach (CH)
CH-8180
Schweiz



Weitere Newsletterartikel

 
  Brandschutz
 
 
 
  Sonstige Nachrichten von TORMAX | Landert Motoren AG

*Informationsanfrage an TORMAX | Landert Motoren AG
 
Um detaillierte Produktinformationen von der Firma TORMAX | Landert Motoren AG zu erhalten, verwenden Sie bitte nachfolgendes Anfrageformular.
 
*Name:    
*E-Mail:    
Firma:    
*Firmentyp:    
Tel.:    
Adresse:    
*Anfrage:    
    (* = Feld muss ausgefüllt werden) 
Bitte tragen Sie mich in die Empfängerliste für den DocuNews ein.  
     
Werbemails und sonstiger Missbrauch der Anfragemöglichkeit sind nicht erlaubt und werden blockiert!



Startseite
baudocu news baudocu fachbereiche baudocu unternehmen baudocu fördermittel

über baudocu baudocu partner


© 2015 DOCUmedia.at gmbh - Innovative Produktlösungen für Bauen, Wohnen und Garten