bau-docu Logo

Innovative Produktlösungen für Bauen, Wohnen & Garten


 

  Weitere Newsletterartikel
  Newsletter anfordern  
16. Okt 2006

Wie nachhaltig ist effiziente Architektur?

 

Die Herausforderungen der Bauwirtschaft in der Zukunft sind vielfältig. Veränderungen in der Sozialstruktur und der Wandel zur Informationsgesellschaft erfordern neue Betrachtungs- und Denkweisen. Nachhaltigkeit, Umweltbewusstsein und ganzheitliche Projektführung sind dabei Gegenstrategien zum erfolgreichen Bestehen und Expandieren in einem immer globaler werdenden Angebotsmarkt. YTONG trägt diesen Entwicklungen Rechnung. Und hat jetzt die YTONG Dialoge ins Leben gerufen. Sie sind eine offene Kommunikationsplattform für die Entscheidungsträger der heimischen Bauwirtschaft. Neben dem Aufzeigen aktueller und zukunftsweisender Trends und Entwicklungen dient sie dem regen Gedanken- und Informationsaustausch mit FachkollegInnen und BranchenexpertInnen. YTONG lädt ausgewählte Architekten, Statiker und Bauträger am 16. November 2006 ins Messe Wien Congress Center ein, um sich zum Thema "Nachhaltige Architektur und energieeffizientes Bauen" auszutauschen. Erleben Sie anschließend einen exklusiven Abend voller Nerven- und Gaumenkitzel in Reinhard Gerers "PALAZZO".

Wie nachhaltig ist effiziente Architektur?

Wie nachhaltig ist effiziente Architektur?

Ist Architektur ein adäquates Mittel zum Umweltschutz? Lässt sich der Anspruch der Öffentlichkeit auf Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit auch ökonomisch sinnvoll realisieren? Endet die Verantwortung des Architekten bereits bei der Projektplanung oder erst bei der Wahl des richtigen Baustoffes? Und wie grün kann Architektur überhaupt sein? Das Spannungsfeld zwischen Ökologie und architektonischer Gestaltungsfreiheit wirft zahlreiche Fragen auf. Ing. Günter Lang von der IG Passivhaus OÖ gibt bei den YTONG Dialogen auf diese und viele weitere Fragen wissenschaftlich fundierte und praxisorientierte Antworten. Zugleich entwickelt er Erfolg versprechende Strategien für Ihre Planungspraxis und gibt wertvolle Tipps für die Realisierung umweltbewusster Vorzeigeprojekte. Mag. Günther Jedliczka von der ÖAD Wohnraumverwaltungsges.m.b.H. erläutert dabei die vielfältigen Beweggründe für die konsequente Umsetzung des Passivhaus-Standards aus der Sicht des Heimträgers. Sein Studentenheim in der Molkereistraße, das Sie optional vor den Vorträgen besichtigen können, gilt heute als Musterbeispiel für ökologisch verantwortliche Planung und Umsetzung.

Firma

Xella Porenbeton Österreich GmbH

Xella Porenbeton Österreich GmbH
Wachaustraße 69
Loosdorf/Melk
A-3382



Weitere Newsletterartikel

 
 
 
  Sonstige Nachrichten von Xella Porenbeton Österreich GmbH

URL:
http://www.ytong.at

*Informationsanfrage an Xella Porenbeton Österreich GmbH
 
Um detaillierte Produktinformationen von der Firma Xella Porenbeton Österreich GmbH zu erhalten, verwenden Sie bitte nachfolgendes Anfrageformular.
 
*Name:    
*E-Mail:    
Firma:    
*Firmentyp:    
Tel.:    
Adresse:    
*Anfrage:    
    (* = Feld muss ausgefüllt werden) 
Bitte tragen Sie mich in die Empfängerliste für den DocuNews ein.  
     
Werbemails und sonstiger Missbrauch der Anfragemöglichkeit sind nicht erlaubt und werden blockiert!



Startseite
baudocu news baudocu fachbereiche baudocu unternehmen baudocu fördermittel

über baudocu baudocu partner


© 2015 DOCUmedia.at gmbh - Innovative Produktlösungen für Bauen, Wohnen und Garten