bau-docu Logo

Innovative Produktlösungen für Bauen, Wohnen & Garten


 

  Weitere Newsletterartikel
  Newsletter anfordern  
4. Mai 2006

DRYMOBIL -- der "Mobiltrockner" von
WD-Austria

 





Die Verkürzung von Bauzeiten im kommunalen und großflächigen Wohnbau führt leider immer wieder zu Schimmelproblemen, weil die Wohnungen zu früh und ohne ausreichende Durchtrocknung der Bausubstanz bezogen werden.
Deswegen werden seit langem Bautrocknungsgeräte für den gewerblichen Einsatz verwendet, um derartige Probleme zu verhindern. Allerdings ist vor allem im großvolumigen Wohnbau eine Vielzahl an einzelnen Bautrocknungsgeräten erforderlich. Dies erhöht zwangsläufig die Gefahr von Geräteausfällen: Die Geräte werden teilweise während der Bauphase durch Unachtsamkeit beschädigt,sind im Weg oderÜberlasten die Leitungen.

Die mobile Großraumentfeuchtereinheit der Entwicklerfirma WD-AUSTRIA kommt im Außenbereich von Gebäuden zur Aufstellung. Über ein Umluft-Trocknungssystem wird die feuchte Luft aus dem Gebäude abgesaugt, im Außenmodul getrocknet, der Baustaub gefiltert und die Luft gereinigt, über ein Wärmepumpenprinzip wird darauf hin die Luft energiesparend vorgewärmt und anschließend wieder in das Gebäude rückgeführt.
Durch diese Luftregeneration und Luft-Entstaubung wird neben der bausubstanzschonenden Trocknung und Bauzeitverkürzung ein Beitrag zur Verbesserung des Arbeitsklimas und der Gesundheit der am Bau Beschäftigten geleistet !

Vom Einfamilienhaus bis hin zum großvolumigen kommunalen Wohnbau, ob Trocknung nach Wasserschäden oder Überflutungen: Mit dem Trocknungsmobil kann auch im Katastrophenfall rasch geholfen werden, um zum Beispiel die Bausubstanz von öffentlichen Einrichtungen (Krankenhäuser) in kurzer Zeit wieder nutzbar zu machen und Folgeschäden in Form von Schimmelbildung wirkungsvoll zu verhindern.





Kurzbeschreibung der Moduleinheit:

Im Außenbereich des Gebäudes kommt eine mobile Trocknungseinheit in Form eines Tandemanhängers mit integrierten Entfeuchtungsmodulen zur Aufstellung. Je nach Erfordernis können die einzelnen Moduleinheiten angeschlossen werden. Dadurch werden variable Leistungen von 200 bis 2000 Liter maximale Trocknungsleistung pro Tag erzielt. Bei Bedarf können Seitenkanalgebläse in die Mobileinheit integriert werden, um mit hohem Druck durchfeuchtete Dämmschichten nach einem Wasserrohrbruch oder Überflutungen zu trocknen. Für den Baueinsatz im Winter kann ein externes Heizelement zur Baubeheizung zwischen geschaltet werden.

 

Funktionsbeschreibung:
Aus dem oberen Bereich eines Gebäudes wird feuchte Luft abgesaugt, in das Drymobil geleitet und über eine Filtereinheit von Baustaub befreit. Die Trocknungsmodule im Inneren des Drymobils entziehen über ein Kondensationsverfahren die Luftfeuchtigkeit. Die entstehenden Wassermengen werden über eine zentrale Ablaufeinheit gesammelt und abgeleitet. Die somit erhaltene trockene Luft hat die Fähigkeit viel Feuchtigkeit aufzunehmen und der Bausubstanz die überschüssigen Baufeuchtigkeit zu entziehen. Die trockene Luft wird über eine Schlauchsystem in die einzelnen Wohnungen eingebracht. Durch das Absaugverfahren in den oberen Geschossbereichen strömt die trockene Luft im Gebäudeinneren nach oben und reichert sich auf diesem Weg mit der Baurestfeuchtigkeit an. Dieses Umluftverfahren gewährleistet eine effiziente und schonende Trocknung während der Bauphase. Spätfolgen, wie diese in nicht ausreichend getrockneten Gebäuden auftreten können (z. B. Schimmelbefall) werden bereits im Vorfeld wirkungsvoll verhindert, und die Bauzeiten / Bezugsphasen durch die Mieter verkürzt.

Ausstattung:
2 bis 10 Entfeuchtermodule mit einer Leistung von je 100 Liter in 24 Stunden (Maximumleistung). Luftleistung pro Gerät 980 m3/h – somit ist eine Gesamtluftleistung von 9800 m3/h gegeben.
Schallgedämmter Anhängeraufbau mit allen erforderlichen Verrohrungseinheiten und Kabelsträngen, in dem je nach Erfordernis 2 bis 10 (oder mehr) Module mit einer Einzelleistung von max. 100 Liter Entfeuchtungskapazität in 24 Stunden untergebracht sind.
Die im Anhänger integrierte Stromversorgungseinheit erlaubt bei Bedarf das Anstecken anderer Elektrogeräte, zum Beispiel eines Staubsaugers für die Durchführung der Reinigungsarbeiten.
An der Außenseite des Anhängers wird ebenfalls die Möglichkeit geboten, über eine Steckdose E-Geräte bei Bedarf anzuschließen (z. B. Baustellen-Beleuchter wenn die Aufstellung am Abend erfolgt). Durch einen speziellen Adapter ist ausgeschlossen, dass ein anderer Professionist dieses Stecker zur Anspeisung verwenden kann !

Die Einzelgeräte sind durch ein „Plug-and-Dry“ System modular austauschbar, wodurch die Servicearbeiten einfach durchzuführen sind.
Der E-Anschluß erfolgt über eine 63A-Versorgungsleitung. Sollte auf einer Baustelle keine 63A-Anbindung möglich sein, ist die Verkabelung so ausgeführt, dass mehrere 32A oder wahlweise 16A Anschlussdosen ausreichen, um die Mobiletrockenheit in Betrieb zu nehmen. Selbst dann, wenn nur 230-Volt Steckdosen im Gebäude zur Verfügung stehen, ist durch verlegen von Verlängerungsleitung ebenfalls eine Stromanbindung möglich.

Der Mobiltrockner wurde so ausgeführt, dass Schläuche und andere Zubehörteile wie z. B. Kabel platzsparend untergebracht werden können.
Optional: GPS-Überwachungssystem. Wird der Anhänger trotz Diebstahlsicherung entwendet, lässt sich der Standort mittels GPS-Überwachung auf den Meter genau bestimmen. Somit ist selbst bei einem Diebstahl ein Verlust der getätigten Investition ausgeschlossen. Bei der bisher erforderlichen Aufstellung von Einzel-Kondenstrocknern in Bauwerken lässt es sich nie ausschließen, dass ab und zu ein Gerät entwendet wird.

Firma

WD AUSTRIA<i> - entfeuchter.at gmbh</i>

WD AUSTRIA - entfeuchter.at gmbh
Mittelberg 4
Langenlois
A-3550



Produkt

Drymobil

Drymobil


Weitere Newsletterartikel

 
 
 
 
  Sonstige Nachrichten von WD AUSTRIA - entfeuchter.at gmbh

URL:
http://www.wdaustria.com

*Informationsanfrage an WD AUSTRIA - entfeuchter.at gmbh
 
Um detaillierte Produktinformationen von der Firma WD AUSTRIA - entfeuchter.at gmbh zu erhalten, verwenden Sie bitte nachfolgendes Anfrageformular.
 
*Name:    
*E-Mail:    
Firma:    
*Firmentyp:    
Tel.:    
Adresse:    
*Anfrage:    
    (* = Feld muss ausgefüllt werden) 
Bitte tragen Sie mich in die Empfängerliste für den DocuNews ein.  
     
Werbemails und sonstiger Missbrauch der Anfragemöglichkeit sind nicht erlaubt und werden blockiert!



Startseite
baudocu news baudocu fachbereiche baudocu unternehmen baudocu fördermittel

über baudocu baudocu partner


© 2015 DOCUmedia.at gmbh - Innovative Produktlösungen für Bauen, Wohnen und Garten